32. LVM Saarland Trofeo

Internationale Junioren-Rundfahrt von Weltruf vom 20. bis 23. Juni 2019 führt auch durch Teile von Blieskastel

Bei der Präsentation der 32. LVM Saarland Trofeo im Kulturhaus Gersheim (v. l.): Andreas Walzer (ehemaliger deutscher Radrennfahrer), Gerd Simon (Leiter des Schul-, Kultur- und Sportamtes der Kreisstadt Neunkirchen), Annelie Faber-Wegener (Bürgermeisterin von Blieskastel), Alexander Rubeck (Bürgermeister von Gersheim), Dieter Knicker (Kreisbeigeordneter des Saarpfalz-Kreises) und Gerd Tussing (Bürgermeister von Mandelbachtal). Foto: Sandra Brettar

Auch 2019 gehört die LVM Saarland Trofeo wieder zur weltweit bedeutendsten Rennserie im Junioren-Radsport , dem Nations' Cup! Seit mittlerweile  zwölf  Jahren hat die Veranstaltung diesen hohen Stellenwert im Kalender des internationalen Radsportverbandes  UCI (Union Cycliste International). Und wieder sind es vier Tage, an denen unter der Schirmherrschaft des saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans bei insgesamt fünf Rennen um den begehrten Gesamtsieg und damit um den Gewinn des Grünen Trikots der LVM yersicherung gefightet wird.

Mit den Eintages-Klassi kern Gent-Wevelgem und Paris-Roubaix sowie der tschechischen Friedensfahrt und dem Grand Prix „General Patton" im Nachbarland Luxemburg ist die LVM Saarland Trofeo im Nations' Cup 2019 in guter Gesellschaft. Die Rundfahrten Trophee Centre Morbihan (F), Tour du Pays de Vaud (CH), Tour de l'Abitibi (CAN) und die Tour de DMZ in Südkorea vervollständigen die Rennserie.

Nachdem im vergangenen Jahr Norwegen vor Kazachstan und Italien die Nations'­ Cup-Jahreswertung für sich entschied, führt nach dem ersten Rennen 2019 die Nationalmannschaft. Dahinter folgen Großbritannien und Norwegen. Deutschland liegt momentan auf dem fünften Platz.

An den vier Trofeo-Tagen messen sich die besten Juniorenradsportl r auf abwechslungsreichen, teilweise selektiven Strecken in Mandelbachtal und Blieskastel, rund um Neunkirchen, Gersheim, sowie in Homburg, in der Westpfalz und im benachbarten Lothringen.

Die führenden Nationen im Radsport entsenden ihre Nachwuchshoffnungen auf die Rundfahrt. Eingeladen wurden die Top 25 Nationen des letztjährigen Wettbewerbes und die der laufenden Konkurrenz. Neben der sportlichen Herausforderung für die jungen Weltklasse-Athleten ist die Trofeo für die Gemeinden und Städte im Saarpfalz-Kreis und Neunkirchen, aber auch für das ganze Saarland von großer gesellschaftlicher Bedeutung. Ein Zeichen dafür ist, das Sportminister Klaus Bouillon die Trofeo in diesem Jahr wieder mit 30.000 Euro unterstützt und damit einen wesentlich Beitrag zum Erhalt der Junioren-Rundfahrt leistet.

Seit Jahren verfolgen die Menschen in der Region das Radsport-Event.Zahlreiche Zuschauer an den Rennstrecken belegen das große Interesse der Bevölkerung. Insbesondere an den Steigungsstrecken, den Startorten oder Zieldurchfahrten erfreuen sie sich an erstklassigem Radsport. Die Trofeo gilt als eines der Aushängeschi lder des Saarsports und wird vom Engagement der vielen ehrenamtlichen Helfer getragen.

Das Fahrerfeld und der Tross der Mannschafts- und Juryfahrzeuge sorgen während der Rennstunden für ein besonderes Flair und bieten die Vielfalt des abwechslungsreichen und attraktiven Radsports.

Zahlreiche Sponsoren mit Herz für den Nachwuchssport sorgen für die finanzielle Grundlage des „Unternehmens Trofeo".

Die Beherbergungsbetriebe, deren Mitarbeiter sich größtenteils schon seit vielen Jahren um das Wohlergehen der jugendlichen Sportler aus aller Welt und deren Betreuer kümmern, sind mittlerweile Markenzeichen der Veranstaltung und sorgen für ein stimmiges Umfeld abseits der Rennstrecken.

Alle kommen gerne, wird dem Ausrichter, dem Förderverein Saarland Trofeo mit Sitz im Rathaus der Gemeinde Gersheim,  versichert. Sie kommen auch wegen der herrlichen und auch topografisch abwechslungsreichen Landschaft inmitten des Biosphärenreservates Bliesgau.