Aufruf zum städtebaulichen Planverfahren Altstadtrand Ost

Zur Entwicklung der ehemaligen Bahnhofsflächen östlich der Altstadt führt die Stadt Blieskastel ein städtebauliches Planverfahren durch.

Die Stadt Blieskastel beabsichtigt für einen Teil der historischen Altstadt zwischen der Randbebauung der Bahnhofstraße und der geplanten Umgehungsstraße bzw. der B423 eine städtebauliche Mehrfachbeauftragung durchzuführen. Ziel ist die Erlangung von Ideen zur künftigen städtebaulichen Entwicklung, die nach Abschluss der Mehrfachbeauftragung in einem Masterplan umgesetzt werden soll.

Bevor die Weiterbearbeitung im Rahmen eines Masterplanes erfolgt, wird eine Diskussion über die Ergebnisse mit der Öffentlichkeit erfolgen. Für den Neubau der Festhalle wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt ein Realisierungswettbewerb durchgeführt werden.

Interessierte Planungsbüros können sich unter Nachweis ihrer Eignung für die vorliegende städtebauliche Aufgabenstellung um die Teilnahme an der Mehrfachbeauftragung bewerben. Die Rahmenbedingungen für eine Bewerbung (z.B. Vorlage von bestimmten Referenzen), die Eignungskriterien sowie Ausführungen zur Aufgabenstellung können unter www.blieskastel.de/aktuelles-veranstaltungen/ausschreibungen/ eingesehen werden.

Bewerbungen sind bis spätestens 28. Juni 2019 bei der agstaUMWELT GmbH, Saarbrücker Straße 178, 66333 Völklingen, vergabe(at)agsta.de, Tel. 06898 33077 schriftlich einzureichen.