downhoms.com onlinewik.com javstorex.com

Informationen zur Corona-Verordnung für Vereine

Hallennutzung auch während der Sommerferien möglich!

Pirminiushalle Bierbach an der Blies

Turnhalle Aßweiler

Hölschberghalle Aßweiler/Biesingen.

Würzbachhalle in Niederwürzbach. Alle Fotos: Uwe Brengel

In den vergangenen Wochen erreichten die Stadt Blieskastel viele Anträge von Vereinen, die gerne Ihren Trainings- und Probetrieb wieder aufnehmen möchten. Das Verfahren hierzu, möchten wir für die Vereine nunmehr - im Einklang mit der Verordnung über die Bekämpfung der Corona-Pandemie (VO-CP) - vereinfachen.

Zu unterscheiden ist zunächst zwischen dem Kurs-, Trainings- und Sportbetrieb sowie dem Betrieb von Tanzschulen und dem Probebetrieb nicht-professioneller Einrichtungen und Vereine, die kulturelle Aufführungen veranstalten.


I. Voraussetzungen Kurs-, Trainings und Sportbetrieb gem. § 4 Abs.9 VOCP

  1. Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5m nach § 1 Absatz 1 Satz 3,
  2. Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu zwanzig Personen, bei denen das Training des Einzelnen im Vordergrund steht,
  3. kontaktfreie Durchführung mit Ausnahme des familiären Bezugskreises,
  4. konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Geräten,
  5. Nutzung der Umkleide- und Nassbereiche unter Abstands- und Hygieneregeln,
  6. Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen,
  7. keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten,
  8. keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes und
  9. Begrenzung der Zuschauerzahlen gemäß § 3 Absatz 2, 1. Halbsatz.


II. Voraussetzungen Probebetrieb nicht-professioneller Einrichtungen und Vereine, die kulturelle Aufführungen veranstalten gem. § 4 Abs.5 VO-CP

Ein Hygienekonzept als Grundlage ist zwingend erforderlich. Darin ist zu beschrieben, wie der Mindestabstand eingehalten wird und es sind besondere Schutzvorkehrungen darin zu berücksichtigen. So sollte bei Musikproben in Bezug auf Blechbläser und Querflöten beispielsweise ein Abstand gewählt werden, der über die 1,50 Meter hinausgeht.

Chorveranstaltungen und -proben sind mit bis zu 10 Teilnehmern auch in geschlossenen Räumen zulässig. Hier muss eine Kontaktnachverfolgung gewährleistet werden können.

Die Erstellung und Umsetzung des Hygienekonzeptes liegt in der Eigenverantwortung der jeweiligen Einrichtung / des jeweiligen Vereins. Die Hygienekonzepte bedürfen keiner Genehmigung durch die Stadt Blieskastel.

Die Stadt Blieskastel behält sich vor, Kontrollen vor Ort durchzuführen. Vereine, welche städtische Hallen und Dorfgemeinschaftshäuser nutzen, sind dazu angehalten, nach Ihrer jeweiligen Nutzung, eine Flächendesinfektion vorzunehmen.


Nutzung von Hallen und Einrichtungen während der Ferien

Diejenigen Vereine, welche städtische Einrichtungen während der Ferien nutzen möchten, werden gebeten dies bis spätestens 02.07.2020 unter der Telefonnummer 06842 / 926-1301 oder per E-Mail an info[at]blieskastel.de zu melden.

Wir wünschen sämtlichen Vereinen einen erfolgreichen Trainingsbetrieb – bleiben Sie gesund!