Kanalsanierung in den Rohrwiesen

Die Baumaßnahme geht ab 7. Juni in eine neue Phase über, privater Fahrzeugverkehr ist im Baustellenbereich tagsüber für eine Dauer von ca. 10 Wochen nicht möglich.

Der Bürgermeister informiert (04.06.2021)


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Anwohner,

zunächst bedanke ich mich im Namen des Abwasserwerkes der Stadt Blieskastel, der ausführenden Firmen Wolf & Sofsky sowie Niederländer Rohrleitungsbau des Ingenieurbüros H&P und der Biosphärenwerke Bliesgau GmbH bei Ihnen für das bis jetzt entgegengebrachte Verständnis.

Die Kanalbaumaßnahme ist, was den Nebensammler und den Stauraumkanal betrifft, abgeschlossen. Der Wasserleitungsbau ist fast fertiggestellt. Nun werden die Gebäude mit den Ver- und Entsorgungsleitungen an die neuen Netze angeschlossen. Die Baumaßnahme geht also in eine neue Phase über. Um die Bauzeit für alle Beteiligten möglichst kurz zu halten, ist es unumgänglich, den privaten Fahrzeugverkehr tagsüber aus dem Baustellenbereich zu verbannen. Ab der 23. Kalenderwoche 2021 (ab 07.06.2021) ist es tagsüber nicht mehr möglich, die Grundstücke innerhalb des Baufeldes anzufahren. Dies bedeutet, dass am Tage während der Bauarbeiten kein privater Fahrzeugverkehr das Baufeld befahren kann. Die Fahrzeuge können von Schichtbeginn bis Arbeitsende nur im unteren Bereich der Baustelle abstellt werden. An- und Abfahrt ist tagsüber nur über Ballweiler möglich.

Die Anwesen können jedoch weiterhin fußläufig erreicht werden. Auch Lieferdienste, fahrbarer Mittagstisch, medizinische Dienste, Post u. a. können die Grundstücke nicht anfahren. Rettungsdienste und Feuerwehr sind hiervon natürlich ausgenommen. Abends und am Wochenende kann wie gewohnt zugefahren werden.

Anlieferungen von Heizöl, Baumaterial, Möbeln etc. müssen vor Ort mit Herrn Thorsten Klein, mindestens 3 Werktage vor Liefertermin abgesprochen werden. Ansonsten kann der reibungslose Ablauf einer Lieferung nicht garantiert werden.

Die ablaufbedingten Einschränkungen bleiben bis zum Abschluss der Baumaßnahme aufrechterhalten. Die Müllentsorgung ändert sich nicht. Die Behälter werden durch die Baufirma weiterhin zur B423 zur Leerung abgestellt und danach zu den Anwesen zurückgebracht.

Wir bitten hierfür für Ihr Verständnis und um Ihre Mithilfe, damit die Baumaßnahme zum Einen zügig und zum Anderen systematisch zu einem baldigen Abschluss gebracht werden kann. Schon jetzt herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und Geduld!

Ihr Bürgermeister
Bernd Hertzler