Kostenlos ernten für die Küche

Der Biosphären-Bürgergarten wird bestens angenommen: Vieles ist bereits abgeerntet.

Eines der Hochbeete im Biosphären-Bürgergarten. Foto: Andreas Ternes

Er hat bereits viele Freunde gefunden, der Blieskasteler Biosphären-Bürgergarten nahe der Klosteranlage - Spaziergänger, Ruhesuchende, aber auch solche, die einfach dem Grundprinzip Folge leisten: Dass sich jeder vor Ort bedienen darf.

Aktuell gibt es unter anderem Zucchini, Erbsen, Tomaten, Stachelbeeren, Himbeeren, Brombeeren, aber auch Kräuter wie Petersilie, Fenchel oder Schnittlauch. Sogar verschiedene Sorten Minze sind auf dem Gelände zu finden. Im kommenden Herbst können dann auch süße Trauben geerntet werden.

Wer die Möglichkeit nutzt sich hier mit Obst, Salaten oder Kräutern zu versorgen, sollte dies natürlich mit Bedacht und Rücksicht auf andere tun, also immer nur so viel nehmen wie gerade benötigt wird und auch für nachkommende Freunde des Gartens noch etwas überlassen.

Der Biosphären-Bürgergarten ist  durchgehend geöffnet. Montags bis freitags von jeweils 9:00 bis 14:00 Uhr ist in der Regel ein Ansprechpartner vor Ort, der natürlich gerne auch bei etwaigen Fragen weiterhilft. (ub)