Power-Snacks für den Start in den Schultag

Nach der Pandemie-bedingten Pause im Vorjahr gab es in den Grundschulen der Stadt Blieskastel 2021 wieder eine „Bio-Brotbox-Aktion“...

Die beiden ersten Klassen der Kirchbergschule in Lautzkirchen freuten sich über die Geschenke und den Besuch aus dem Rathaus. (Fotos: U. Brengel)

Die Bio-Brotbox 2021 (Foto: S. Orban-Frey)

Zum bereits zwölften Mal organisierte der Biosphärenzweckverband Bliesgau gemeinsam mit den Kommunen diese gesunde und lehrreiche Aktion, die den Schulanfängern die Wertigkeit von Lebensmitteln näherbringen und damit wichtige Grundregeln einer gesunden Ernährung vermitteln soll. Die im vergangenen Jahr leider nicht versorgten Erstklässler wurden diesmal kurzerhand mitbedacht, sodass die gelben Boxen erstmals auch an die Zweiten Klassen ausgegeben wurden.

Das rührige Team von Helfern hatte auch diesmal eine gesunde Mischung von regionalen Produkten in die gelben Boxen gepackt: Brot der Bäckereien Lenert, Fetzer, Mohr, Mischo, König und Olk, Äpfel vom Obsthandel Schneider, Karotten von Naturkost Rinklin, den Käsestick vom Neukahlenberger Hof, Tee von Lebensbaum oder Sonnentor, einen Sesamriegel von GEPA - The Fair Trade Company, einen Milch-Gutschein der Bliesgau-Molkerei sowie vegane Gummibärchen der Sparkasse. Ein Regenbogenstift und eine Trinkflasche von den Bioshären-Stadtwerken Bliestal/St. Ingbert vervollständigten die Ausstattung.

Vor der Ausgabe sorgten Bürgermeister Bernd Hertzler und Dr. Helmut Wolf in allen vier besuchten Klassen für eine abwechslungsreiche kleine Raterunde. Sie hatten dazu einen Korb mit gesunden Produkten mitgebracht, von Apfel und Birne über Orange und Avokado bis hin zu Chicoree-Salat, Zwiebel und Kürbis. Die Kinder durften raten worum es sich bei den gezeigten Produkten handelt und bewiesen dabei zum Teil bereits ein überraschend großes Wissen. Im Gegenzug für die Geschenke belohnten die Klassen die Besucher und ihr Engagement mit einstudiertem Gesang und vorgetragenen Gedichten.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 296 der gelben Brotdosen gepackt und an die Erst- u. Zweitklässler der Grundschulen verteilt. Dabei waren neben den Lehrerinnen und Lehrern der jeweiligen Grundschule teilweise auch die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher involviert. Der Bürgermeister würdigte bei seinem Besuch in Lautzkirchen zugleich das Engagement aller Beteiligten, insbesondere all derer, die jährlich im Vorfeld organisieren und vorbereiten und ohne die diese Aktion so gar nicht denkbar wäre. Mit der Bio-Brotbox haben die Schulanfänger nun ein praktisches Utensil zur Hand, das sie sicherlich noch einige Jahre begleiten wird - und hoffentlich auch immer gefüllt mit leckerem und gesundem Essen.

(ub)