Vereint Euch! – Abschlussfest

...Alte Feuerwehr, Kirkelerstraße 39, am ehemaligen Bürgermeisteramt in Niederwürzbach

Am Samstag, den 15. September beginnt um 16:30 Uhr das „Vereint Euch! – Abschlussfest“ in der Alten Feuerwehr, Kirkelerstraße 39, am ehemaligen Bürgermeisteramt in Niederwürzbach – Blieskastel. Die Musikerin Bernadette La Hengst wird gemeinsam mit dem Rapper Manu Meta, jungen Rapper_innen aus Blieskastel sowie Musikvereinen aus der Region das „Vereint Euch! -Lied“ aufführen. Der Liedtext basiert auf Interviews der Musikerin mit Vereinen aus dem gesamten Stadtgebiet Blieskastel. Jeder ist zum Mitsingen eingeladen. Erleben Sie außerdem Christina Betz aus Niederwürzbach mit Ihrem Lied „Kleines Insekt“ und viele andere mehr… Seit April veranstaltet Kultur+ im Saarpfalz-Kreis zusammen mit dem Künstler Ton Matton im Rahmen des TRAFO-Programms das „Vereint Euch! - Festival der Vereine“ in Blieskastel. Mit dem Fest findet das Projekt seinen krönenden Abschluss und bietet nochmals die Möglichkeit zum Austausch und der Ideenfindung, um das Vereinsleben für die Zukunft zu stärken. Jeder ist herzlich eingeladen vorbeizukommen und mitzufeiern – ob jung oder alt, ob kleiner oder großer Verein. Mehr Informationen finden Sie unter: www.kultur-plus.com

Zum Hintergrund: Das Projekt „Vereint Euch! – Festival der Vereine“ findet im Rahmen des Ideenwerks von „Kultur+ im Saarpfalz-Kreis“ statt und wird gefördert in „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, und durch den Saarpfalz- Kreis in Kooperation mit Saarpfalzkultur e.V. Das Programm „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ unterstützt Kultureinrichtungen außerhalb von Metropolen dabei, sich weiterzuentwickeln. In enger Kooperation mit den Akteuren vor Ort werden Antworten gesucht, wie ein attraktives Kulturangebot in ländlichen und strukturschwachen Regionen in Zukunft aussehen und organisiert werden kann. In den Jahren 2016 bis 2020 werden deutschlandweit sechs Projekte in den Modellregionen Oderbruch, Südniedersachsen, Saarpfalz und Schwäbische Alb gefördert. Die dort bestehenden Theater und Museen, Bibliotheken, Musikschulen und Volkshochschulen zeigen, welche Potenziale in der Veränderung liegen. Mit kooperativen Ansätzen entwickeln sie Beispiele, wie Kultureinrichtungen in kleineren Städten zu zeitgemäßen, lebendigen Lern- und Kulturorten werden. Nähere Informationen unter: www.trafo-programm.de und saarpfalzkultur.de