Osterrock

mit THE STICKY FINGERS, PURPLE HAZE, W3P

Bereits zum 16. Mal lädt die Rockband „Purple Haze“ zum Osterrock-Festival in die Bliesgau-Festhalle nach Blieskastel. Am Ostersamstag, 03.04.2021, haben sich die sechs Rocker aus dem Saar-Pfalz-Kreis dieses Jahr erneut eine Tributeband als Headliner eingeladen.
Mit „The Sticky Fingers“ aus Italien konnte eine der renommiertesten Rolling Stones-Tributebands gewonnen werden.
„Wir werden pünktlich zum Osterrock wieder einige neue Songs im Programm haben“, verspricht außerdem Purple-Haze-Gitarrist Olaf Ehrmantraut.
Neben den Gastgebern treten als Opener „W3P“ auf.
Infos zu den Bands:
THE STICKY FINGERS:Es war im Juli des Jahres 2006 während eines Rolling Stones-Konzertes in Mailand als sich mitten in der wild feiernden Menschenmenge Stefano und Bardo über den Weg liefen. Das Projekt namens „Sticky Fingers“ gab es zu diesem Zeitpunkt schon seit 2001, es fehlte ihnen nur noch die eine entscheidende Zutat um den „Sound der weltbesten Rock`n´Rollband“ auch wirklich perfekt wiederzubeleben zu können. Als dann endlich die „legendären Glimmer Twins“ zusammengekommen waren setzten die „Sticky Fingers“ geradezu über sämtliche Clubs und Festivals in Italien einen Flächenbrand in Gang.
Die „Sticky Fingers“ geben bis in letzte Detail getreu die Show der Rolling Stones wieder. Dank des perfekten Timings des Drummers Andrea Astori, dem unverwechselbaren Groove des Bassisten Fabio Matelli, des einmaligen Soundteppichs, den die beiden Gitarristen Bardo und Matteo Acuto in der Lage sind zu erzeugen, bis hin zu der schier endlosen Energie des Frontsängers Stefano Florenzano – all dies machen „Sticky Fingers“ zu einer wahren Referenz und zu einer der wichtigsten und besten Rolling Stones Tributebands überhaupt.
Ein „Sticky Fingers“-Gig ist niemals schlicht und einfach: Bardo ist in der Lage absolut jeden der unverwechselbaren Sounds des King of Rock`n´Roll Keith Richards in all seinen leidenschaftlichen Schattierungen wiederzugeben; Stefano Florenzano ist schlicht und ergreifend die Personifikation Mick Jaggers: die Moves, der Look, die Bewegungen und Outfits die Jagger seit den Sechziger Jahren auszeichnen werden von einem wahren Bühnenprofi eins zu eins wiedergegeben.

Diese Show sollten und dürfen Sie auf keinen Fall vermissen.
PURPLE HAZE:PURPLE HAZE wurde 1993 als Bandprojekt der Städt. Musikschule Zweibrücken von Pietro Ramaglia, damaliger Schlagzeuglehrer und ehem. Drummer von Sarah Connor, gegründet. Seitdem kann die Band auf über 25 erfolgreiche Jahre Bandgeschichte zurückblicken: Ob als Support Act für Revolverheld, U.F.O. oder Boppin‘ B, von der Kneipe über intime unplugged Konzerte, Bikertreffen, Radio Gigs, Stadtfeste, große Open Air Bühnen oder Festivals war und ist alles mit dabei.PURPLE HAZE hält für jeden Rockfan die richtigen Hymnen bereit und zwar von Hardrock zur Ballade, über Bon Jovi, Westernhagen, Iron Maiden, Scorpions, Whitesnake, Deep Purple, Led Zeppelin, Die Toten Hosen, Kiss, bis hin zu Rage against the machine oder Kings of Leon. „Gespielt werden die Songs mit einer Dynamik, die jeden Zuschauer von Beginn an in Wallung geraten lässt. Kraftvoll, teils brachial aber immer melodiös und auf höchstem Niveau werden alle Geschmäcker bedient und bis zum letzten Song gefesselt – viel mehr Emotion geht kaum noch!“, schrieb die Pirmasenser Zeitung im August 2019. Mittlerweile von Classic Rock Radio zur besten Rock-Coverband des Saarlandes gekürt, freut sich PURPLE HAZE auf weitere 25 tolle Jahre vollgepackt mit schweißtreibenden Auftritten und spannenden Projekten.
W3P feat. Sabine Deller:März 2020 - Während des Corona Lock Downs organisiert der Zweibrücker Musiker Markus Wille mehrere Online Konzerte, bei denen verschiedene Musiker eigene mitreißende Versionen diverser Songs darbieten.Hier treffen sich auch Porty Portner (Sin City, The Handsome Dogs), Sabine Deller (Hubert House Band), Pete Potens (The Handsome Dogs) und Lars „Pank“ Lunova (Sin City) um gemeinsam mit Markus Wille zunächst nur einige Songs zu spielen. Die Sache machte allerdings allen Beteiligten so großen Spaß, dass man als Acoustic Band zusammenblieb.
W3P war geboren!
Vom ersten Gig der Band völlig überwältigt, stieg im August 2020 Sabine Deller vollständig zu W3P mit ein und rundet seit dem den mehrstimmigen Gesang ab.
„No Limits“ hieß von Anfang an die Devise bei der Songauswahl und so finden sich Songs in der Setliste, die das Publikum schon ewig nicht mehr gehört hat - Spaß ist garantiert, auch weil alle fünf schon jahrelang auf deutschen und europäischen Bühnen unterwegs sind.
W3P feat. Sabine Deller wissen wie man entertaint!