QR-Code zur Vorabregistrierung

Tag des Handwerks

In diesem Jahr geht der Tag des Handwerks am Samstag, 18. September 2021, ab 10:00 Uhr unter dem Motto „Wir tun, was bleibt – (D)ein Blick ins Handwerk“ auf dem Paradeplatz in Blieskastel an den Start. Durch interaktive Angebote erleben Besucherinnen und Besucher das Handwerk hautnah, bunt und innovativ. Im Mittelpunkt stehen lebende Werkstätten sowie eine Menge an Mitmachaktionen der unterschiedlichen Handwerksberufe sowie ein tolles Showprogramm auf großer Bühne.
Mit ihren offenen Werkstätten möchte die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) gemeinsam mit Innungen und Verbänden des saarländischen Handwerks insbesondere junge Menschen für das Handwerk begeistern, bei denen die Berufswahl unmittelbar bevorsteht. Die Jugendlichen sind eingeladen, den Tag des Handwerks gemeinsam mit ihren Familien zu nutzen, um direkte Einblicke in einige der rund 90 Ausbildungsberufe im Saarhandwerk zu erhalten.

 

Bühnenprogramm Tag des Handwerks:

11:00 – 12:00     Offizielle Eröffnung und Übergabe Bildungs-Förderscheck
12:00 – 12:45     Livemusik mit Philipp Leon Altmeyer
12:45 – 13:00     Vorstellung der Kampagne „Hände hoch für’s Handwerk“ im Saarpfalz-Kreis mit offizieller Vertragsunterzeichnung
13:00 – 13:30     Pantomime mit JOMI
13:30 – 14:00     Übergabe IKK–Brot (Aktion Sternenregen)
14:00 – 14:15     Prämierung der saarländischen PLW-Bundessieger mit dem IKK-Sonderpreis
14:15 – 14:30     Showdance The Fusion Academy
14:30 – 15:00     Präsentation der lebenden Werkstatt (Friseure)
15:00 – 15:30     Modenschau mit Feras Abou Shaar
15:30 – 15:45     Präsentation Event Make-up
15:45 – 16:00     Prämierung der Jahrgangsbesten im Praktischen Leistungswettbewerb (PLW) der Friseur-Azubis

 

Hygiene- und Schutzmaßnahmen:

Zum Schutz Ihrer Gesundheit findet der Tag des Handwerks unter Einhaltung der Corona-Hygienemaßnahmen statt, ein Hygienekonzept liegt vor.

Für den Zutritt gilt die sog. 3G-Regel (mit Identitätsnachweis). Hierzu zählt der Nachweis:

  • einer vollständigen SARS-CoV-2-Virus-Impfung oder
  • einer Genesung vom SARS-CoV-2-Virus oder
  • eines Antigen-Schnelltests, der nicht älter als 24 Stunden ist oder eines PCR-Tests, der nicht älter als 48 Stunden ist

Ebenfalls besteht auf dem gesamten Ausstellungsgelände und auf der Bühne die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung mittels einer medizinischen Maske.
Diese Regelung gilt für Aussteller, Mitarbeiter und Besucher, da die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5m nicht durchgängig gewährleistet sein kann.

Gemäß der aktuellen Verordnung ist eine Kontaktnachverfolgung erforderlich. Kinder bis sechs Jahre sind von der Nachweispflicht und bis 14 Jahre von der Kontaktnachverfolgung ausgenommen.

Der Zutritt zum Ausstellungsgelände erfolgt über eine Eingangs- und Ausgangskontrolle. Am Eingang erfolgt die Erfassung Ihrer Kontaktdaten sowie der Nachweis zur 3G-Regel. Bitte halten Sie auch Ihren Ausweis bereit. 

Um Wartezeiten am Einlass zu verkürzen, können sich Interessierte unter www.checkin-saarland.de vorab mit ihren Kontaktdaten registrieren.

Je nach Entwicklung des pandemischen Geschehens kann es kurzfristig zu Änderungen kommen.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!