Saarpfälzische Musiktage - Matthäus Passion

Collegium Vocale Blieskastel, Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie und Solisten

Johann Sebastian Bach betrachtete seine erstmals in Leipzig 1729 aufgeführte „Matthäus-Passion“ als sein wichtigstes Werk überhaupt. Schon die außergewöhnliche Besetzung mit zwei Chören, Cantus-firmus-Chor und zwei Orchestern weist auf die außerordentliche Bedeutung dieses Stückes hin, das zu den bedeutensten kirchenmusikalischen Schöpfungen aller Zeiten gerechnet werden kann.
In Blieskastel ist dieses monumentale Werk noch nie aufgeführt worden. Um die Dramatik des Erzählstranges der Passionsgeschichte nicht allzu sehr zu beeinträchtigen, wird es zwischen den beiden Teilen des etwa zweieinhalbstündigen Werkes nur eine kürzere Pause geben.
Das Collegium Vocale Blieskastel musiziert mit namhaften Solisten (u. a. singt Matthias Weichert aus Dresden die Partie des Christus) und Mitgliedern der Deutschen Radio Philharmonie unter der Leitung von Christian von Blohn.
Mit freundlicher Unterstützung des Lionsclub Blieskastel

VVK: 25 € / erm. 20 €

AK: 30 € / erm. 25 €

Karten gibt es ab sofort beim Verkehrsamt der Stadt Blieskastel, Haus des Bürgers am Luitpoldplatz 5, 66440 Blieskastel, Tel.: +496842/926-1314 oder bei www.ticket-regional.de