Ein kleiner Ein- und Überblick

Im Herzen des Biosphärenreservates erstreckt sich der rund 2.000 ha große Stadtwald. Die Blieskasteler Wälder wachsen zumeist auf tiefgründigen Buntsandstein- und Muschelkalkstandorten. Eine besondere Tradition hat die Produktion von Birken-Wertholz.

Vor allem ab den 1950er Jahren stellte sich in vielen Bereichen des Stadtwaldes Blieskastel neben reicher Buchen- und Edellaubholz-Naturverjüngung auch die Birke ein. Diese wurden insbesondere durch den damaligen Forstamtsleiter Schwalb in konsequenter und zielgerichteter waldbaulicher Arbeit in der Phase ihrer größten Expansionsfähigkeit herausgepflegt. Als Resultat dieser Bemühungen findet man heute im Stadtwald über 1.000 großkronige Birken von bis zu 30 m Höhe und hohen Wertholzanteilen. Auch heute wird die Tradition der Birken-Wertholzwirtschaft im Stadtwald Blieskastel weitergeführt.

Der Stadtwald Blieskastel wird auf der Grundlage eines naturnahen Waldbaus bewirtschaftet erfüllt im Sinne einer multifunktionalen Forstwirtschaft zahlreiche Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen. Die gesamte Waldfläche ist PEFC- zertifiziert.

Die nachhaltige Waldbewirtschaftung ist nur eine der vielfältigen Herausforderungen, denen sich Förster heute zu stellen haben. Eine der wichtigsten Aufgaben ist es, Weichen zu stellen um dem klimatischen Wandel mit seinen Veränderungen wie Trockenheit und Schädlingsplagen entgegenzuwirken. Mit rund 2000 Hektar Fläche folgt der Blieskasteler Stadtwald größenmäßig auf den Saarforst. Zusätzlich betreut das Blieskasteler Forstteam im Zuge interkommunaler Zusammenarbeit weitere 1.000 Hektar in Mandelbachtal sowie 350 Hektar Waldfläche in Homburg mit. Unterstützt werden die Blieskasteler Forstarbeiter jährlich von jungen Menschen, die bei der Stadtverwaltung ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolvieren. Diese Bildungsmaßnahme, die im Zuge der täglich anfallenden Arbeiten viele Kenntnisse rund um Pflanzungen, den Bereich Naherholung, Gewässerpflege, Wegebaumaßnahmen, etc. vermittelt und neben der praktischen Arbeit von Seminaren zu diversen Themen begleitet wird, schafft eine ideale Vorbereitung für viele spätere Berufsziele. (ub)

Stadt Blieskastel

Rathaus II (ehem. Finanzamt)
Zimmer 219
Zweibrücker Str. 1
66440 Blieskastel


  Wolf Dr. Helmut
Rathaus II
Zimmer 219
Zweibrücker Str. 1
 (06842) 926-1308, do 15-16h; o

Beratungszeiten:
Donnerstag 15.00-16.00 Uhr


  Welsch Julian
Rathaus II
Zweibrücker Straße 1
 (01520) 930 65 21
  Schlicker Tobias
Rathaus II
Zweibrücker Straße 1
 (0173) 52 79 799

  Teichmann Charlotte
Rathaus II
Zimmer 220
Zweibrücker Straße 1
 (06842) 926-1308
 (06842) 926-2200
  Orban-Frey Simone
Rathaus II
Zimmer 219
Zweibrücker Str. 1
 (06842) 926-1330
 (06842) 926-2324

Erlebniswald Schellental

Der Stadtwald Blieskastel bemüht sich im Rahmen seiner forstlichen Aktivitäten auch einer Bildung für nachhaltige Entwicklung gerecht zu werden. Ein kleiner Beitrag hierzu ist auch der Erlebniswald Schellental, der im Herzen der Stadt Blieskastel sowohl Kinder als auch Erwachsene zum Entdecken und Verweilen einlädt. Auch Kindergärten und Schulklassen sind herzlich willkommen.